Das Leben der Wölfe steht bei diesem Erlebnispfad in Höchenschwand im Vordergrund. Die 4km sind nicht mit dem Kinderwagen machbar, da der Weg teilweise sehr schmal und wurzelig ist. Ab Strittberg ist der Pfad ausgeschildert, somit ist der Parkplatz recht einfach zu finden.

Am Startpunkt kann man sich für 50cent eine Holzkugel aus dem Automaten lassen. Diese wird für einige der interaktiven Stationen benötigt. Die Stationen sind wirklich sehr einfallsreich, man lernt etwas über den Speiseplan der Wölfe, hört Wolfsheulen im Wald und kann per Lichtschranke sogar seine Geschwindigkeit mit anderen Tieren vergleichen. Eine Pause kann man an der Wolfshütte einlegen, dort befinden sich einige Tische, ein Brunnen und sogar eine Grillstelle. Bei Bedarf findet sich dort auch etwas Feuerholz.

Hinweis: Der Wanderparkplatz ist ein Ausgangspunkt für weitere Wolfswanderungen. Diese verwenden das gleiche Symbol. Man sollte genau auf die Farbgebung der Hinweisschilder achten. An sich ist der Pfad aber sehr gut ausgeschildert.

Ihr mögt Kugelbahnen? Dann solltet ihr Euch unbedingt den Pfad in Birkendorf ansehen.

Vielleicht gefällt dir das auch:

Cookie Consent mit Real Cookie Banner